StartVerein: Idee & ZieleProjekte weltweitSierra LeoneTechnik-Mediathek
EMAS weltweitAusbildungBrunnenbauerschulenProjektleiterMethoden / ProdukteBohrtechnikFlexi-PumpeFerrozementtankRegenwasserzisterneWasserfilterSanitärinstallationenSonnenkollektorTrockentoiletteBewässerungssystem
Deutsch
Español
English
Français
AnmeldenSuchenKontaktImpressum

Regenwasserzisterne

Auf felsigem oder steinigem Grund ist es meist nicht möglich, einen Brunnen nach der EMAS-Methode zu bohren.

Hier kann dann in vielen Regionen der Erde das Regenwasser als Trinkwasser verwendet werden. Insbesondere, wenn der Regen nur zu bestimmten kurzen Zeiten im Jahr fällt, kann die Verwendung von entsprechend dimensionierten Zisternen sinnvoll sein.

 

Der Regen wird über das Hausdach als Auffangfläche, eine Regenrinne und durch einen Filter in (meist) unterirdische Ferrozementtanks geleitet. Diese großen Zisternen werden im Prinzip nach der gleichen Methode wie die kleineren, bereits beschriebenen Ferrozementtanks hergestellt.
Mit einer EMAS-Flexi-Pumpe kann das Trinkwasser dann nach Bedarf im Lauf des Jahres entnommen werden. In dem geschlossenen System behält das gefilterte Wasser auch über das Jahr hin seine Trinkwasserqualität.

 

Für den Bau einer kompletten Regenwasser-Trinkwasserversorgung (z. B. zwei Zisternen à 7000 l, Regenrinne, Filter und Pumpe) benötigen 4 Mann ca. sechs Tage. Die Materialkosten betragen hierfür z. B. in Bolivien um die 200 US-Dollar.